Tagelöhner Syndrom

Dokumentarfilm von Rita Bakacs, 30 Minuten

Alltag in der Schnellvermittlungsbörse in Berlin Neukölln. Jeden Morgen um halb fünf erscheint Jobvermittler Schröder mit einer Kanne Kaffee in der Luke zwischen seinem Büro und dem Warteraum, dann beginnt für die modernen Tagelöhner das Hoffen auf einen kurzfristigen Job.

Während aus der Nacht Tag wird, entfaltet sich die Tagesjobbörse zum Ersatz für einen sozialen Raum, den sonst Arbeitskollegen teilen: Ein Ort, an dem gemeinsam Kaffee getrunken, geraucht, gescherzt und geklagt wird. Über die Ehefrau, die weg war, als man keinen Job und kein Geld mehr hatte. Über den letzten Tagesjob, bei dem man schwer schuftete und über die aussichtslose Hoffnung auf eine feste Arbeit, von der man wirklich leben könnte.

Ein Vergrößerungsglas der modernen Arbeitsgesellschaft, als dokumentarisches Kammerspiel.

Die Projektentwicklung wurde unterstützt durch cinematch Berlin und ausgezeichnet mit dem 25p* Stipendium von 25p *cine support.


Auszeichnungen & Screenings:

58. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, Gewinner des HEALTHY WORKPLACES FILM AWARD
22. Int. Kurzfilmwoche Regensburg, LOBENDE ERWÄHNUNG “Max-Bresele-Gedächtnispreis”
13. Dokumentarfilmwoche Hamburg
12. Festival Cine Talca – Fictalca Chile, JURY SPEZIALPREIS
12. achtung berlin – new berlin film award
10. Mostra Cine Trabalho, São Paolo WORKERS OF THE WORLD AWARD
11. Monaco Charity Film Festival
32. Internationales Kurz Film Festival Hamburg
12. Indy Film Festival, Indianapolis
4. La Guarimba Film Festival Italien, LOBENDE ERWÄHNUNG
46. Molodist Kiev International Film Festival, Ukraine
25. dokumentART European Filmfestival for Documentaries, Neubrandenburg
29. exground filmfest, Wiesbaden

Tagelöhner Syndrom - Teaser from Rita Bakacs on Vimeo.

Informationen

Dokumentarfilm, 30 min., 2015

Buch & Regie: Rita Bakacs
Kamera: Rasmus Sievers
Montage: Rita Bakacs
Sounddesign: Vensan Mazmanyan

Produktion: Rita Bakacs, FILMBLICK Hannover

Gefördert durch cinematch Berlin sowie 25p *cine support.

Impressionen