cast&cut 2015

Die Stiftung Kulturregion Hannover und die nordmedia - Die Mediengesellschaft Niedersachsen / Bremen mbH vergeben ihr Kurzfilmstipendium cast&cut 2015 an Jan Wagner und Ulu Braun.

Für jeweils ein halbes Jahr sind die beiden Stipendiaten in Hannover zu Gast und drehen einen Kurzfilm in der Region. Begrüßt wurden beide traditionell mit einer Welcome-Party in der Villa Minimo. Gemeinsam mit den Stipendiaten des Kunstvereins Hannover stellten sie sich einem Kreis geladener Gäste aus der Kunst- und Filmszene Hannovers vor.

Jan Wagner, geboren 1975 in Hannover, studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an der FU Berlin, absolvierte eine Ausbildung zum Drehbuchautor an der dffb Berlin und den Masterstudiengang Regie an der Staatlichen Filmhochschule Lodz in Polen. Sein Kurzfilm wird von erster Liebe und dem Miteinander der Generationen handeln.

Ulu Braun, geboren 1976 in Schongau, studierte Malerei und Experimentalfilm an der Universität Wien und Film an der HFF Konrad Wolf in Potsdam. Sein Experimentalfilm »Forst« gewann 2013 den Deutschen Kurzfilmpreis. Von Juli bis Dezember möchte er in Hannover eine Videocollage zum Thema "Herberge" erstellen. 

FILMBLICK Hannover unterstützt die Stipendiaten wie in den vergangenen Jahren bei der Umsetzung ihrer Filmideen vor Ort.

Mehr Infos zum Stipendium finden sich auf den Seiten der Stiftung Kulturregion Hannover.

Informationen

Auf dem Foto zu sehen sind (von links nach rechts): Thomas Schäffer (nordmedia), Henning Kunze (nordmedia), Jan Wagner (Stipendiat im 1. Halbjahr 2015), Anja Römisch (Stiftung Kulturregion Hannover) und Ulu Braun (Stipendiat im 2. Halbjahr).

Impressionen